SeaBulls der MJA gewinnen Heimspiel gegen Stavenhagen


Für die erste Saisonniederlage letzten Sonntag beim Güstrower HV (22:17), wollte sich die mJA im Heimspiel gegen den Stavenhagener SV unbedingt rehabilitieren, denn im Kampf um einen der ersten vier Plätze, die zur Teilnahme an den Play Offs berechtigen, sind die Gäste aus der Reuterstadt ein direkter Kontrahent. Personell waren die Voraussetzungen aus Plauer Sicht gut, denn einerseits konnte das Trainergespann Möller/Reu die A-Jungs wieder coachen, andererseits war die Bank voll besetzt, womit viele Wechselmöglichkeiten bestanden.

Mit den Gästen erwartete die SeaBulls der mJA ein körperlich sehr starker Gegner. So war die Devise von Beginn an mit Tempo und Spielzügen die gegnerische Abwehr auseinander zuspielen. Das gelang über weite Strecken der ersten Halbzeit. So standen die Seestädter einschließlich ihres Torhüters Fred Neumann sicher und kompakt, im Angriff hingegen wurden immer wieder Nadelstiche gesetzt. Gepaart mit einem schnellen Umkehrspiel und einer kontrollierten Offensive im Positionsangriff, wurde die gegnerische Abwehr auseinander gespielt und immer wieder Torchancen kreiert. Über die Spielstände von 3:0, 8:3, 11:4 und 16:4 zeigte der „erste Anzug“ dem Gegner seine Grenzen auf. Nun konnte auch die zweite Reihe auf die Platte und MV-Liga Luft in der A-Jugend schnuppern, Halbzeitstand 18:9. Die zweite Halbzeit war ein Spiegelbild der ersten Spielhälfte. Dem Gegner überlegen, spielten die SeaBulls erneut einen 25:12 Vorsprung heraus (43. Minute). Fortan wurden die Spielanteile der zweiten Reihe noch größer. Da zwei Drittel der Mannschaft sich an diesem Tag aus der B-Jugend formierte, waren es nun fast ausschließlich B-Jugendspieler, die von den vielen Zuschauern und Fans angefeuert wurden und Spielpraxis erhielten. Insbesondere im Positionsangriff zahlten sie gegen die robuste Gästeabwehr Lehrgeld, konnten den klaren Sieg der SeaBulls der mJA aber souverän über die Ziellinie bringen, Endstand 33:25.

Mit diesem Sieg rangieren die PSV-Jungs nun auf Platz drei Liga. Der nächste Gegner in heimischer Halle ist am 26.10.2019 um 13.30 Uhr der Tabellenführer HV Leezen.

Plauer SV: Neumann (Tor), H. Grabow (Tor), M. Geiser (4), Waack (4), Laude, Schittek, F. Geiser (4), Palasti (4), Bösel, Rode, Graß (2), Schlinke (4), Jantke (5), Bache (6)