Schlüsselspiel für Plauer Verbandsligahandballer am Sonnabend in heimischer Halle


Am Sonnabend kommt es zum vorerst letzten Heimspiel der Plauer Verbandsligahandballer gegen Ligakontrahent Hagenower SV in der Klüschenberghalle. Und dieses Spiel hat es wirklich in sich, denn trotz einer sehr durchwachsenen Vorrunde haben es die PSV-Männer nach dem überraschenden Auswärtssieg letzte Woche beim Tabellenzweiten SG HB Schwerin-Leezen selbst in der Hand, mit einem Sieg einen weiteren Schritt in Richtung Finalrunde zu machen.

Die Konstellation ist aus Plauer Sicht diesbezüglich sehr einfach. Während die Mitkontrahenten um Platz drei, SV Matzlow-Garwitz und Hagenower SV, auf Schützenhilfe angewiesen sind, können es die Seestädter mit zwei Siegen in den verbleibenden Vorrundenspielen aus eigener Kraft schaffen. Von der Papierform her sind sie im Heimspiel gegen Hagenow und im Auswärtsspiel in Crivitz favorisiert. So gilt der Fokus zunächst auf das Heimspiel am Sonnabend. Hier erwartet die Seestädter ein sehr unbequemer Gegner, der mit viel Kampfgeist und mit seiner robusten Abwehrarbeit schon so manchen Gegner bezwingen konnte. Das gelang insbesondere in den Heimspielen, so u.a. gegen den Tabellenzweiten und auch gegen den Plauer SV, der auf Grund seiner knappen 25:24 Auswärtsniederlage im Hinspiel, noch eine Rechnung zu begleichen hat. Daher gilt es die Gäste auf keinen Fall zu unterschätzen und sich auf das eigene Spiel zu konzentrieren. Mit vollem Kader, möchte das Trainergespann Humboldt/Möser-Rieck einen klaren Heimsieg landen. Der Schlüssel zum Erfolg sollen die Abwehr und ein schnelles Umkehrspiel sein. So können Zuschauer und Fans eine spannende und bedeutende Partie erwarten, die der Bezeichnung Schlüsselspiel durchaus gerecht wird.

Der Anpfiff des Spieles erfolgt wie immer um 17.30 Uhr in der Klüschenberhalle. Im Vorspiel des Tages empfängt die mJA im Landesligapunktspiel um 15.30 Uhr den SV Motor Barth. Die PSV-Jungs sind mit ihrer sehr jungen Mannschaft zwar nur Außenseiter, heißen Zuschauer und Fans aber auch herzlich Willkommen.