A-Jugendhandballer holen Punkt in Parchim

Mit einem Sieg und drei Niederlagen im Gepäck, fuhren die A-Jugendhandballer des Plauer SV kürzlich nach Parchim, um gegen die SG Parchim-Matzlow/Garwitz zum fälligen Punktspiel in der Bezirksliga anzutreten. Der Gastgeber seinerseits, ist mit zwei Siegen und einer Niederlage besser in die Saison gestartet und war auch deshalb favorisiert.

Mit wenig Respekt gingen die Plauer in die erste Spielhälfte, denn sie wollten zeigen, dass sie auch auswärts einen Erfolg erzielen können. So verlief der Anfang der ersten Halbzeit, zumindest aus Sicht der Gäste, recht vielversprechend. Über die Zwischenstände von 2:4, 3:5 und 4:8 führten die Seestädter nach 10 Minuten. Allerdings hielt dieser Lauf nicht lange an, denn durch Fehler in der Abwehr, kam der Gastgeber langsam ins Spiel und stellte schon nach kurzer Zeit den Ausgleich her (8:8). Nichts desto trotz ließen sich die PSV- Jungs, gecoacht durch Thomas Möser-Rieck, nicht aus der Ruhe bringen und erzielten zur Halbzeit eine überraschende 14:15 Führung.

Der Siegeswillen beider Mannschaften war in der zweiten Spielhälfte unverkennbar. In einer sehr fair geführten Partie, erwischten die Gäste erneut den besseren Start, verloren in der Folge aber schon bald ihren Spielfaden. Dies war einerseits der recht dünnen Bank geschuldet, andererseits dem druckvollen Angriffspiel der SG, die insbesondere immer wieder aus dem Rückraum einnetzten. Hinzu kamen aus Plauer sich zwei unnötige Zeitstrafen und gleich ein Dutzend voll versiebte Torchancen. Über die Zwischenstände von 18:17, 23:19 und 24:20, schien das Pendel für den Favoriten auszuschlagen. Doch eine Auszeit des Trainers sollte die Seestädter in den verbleibenden zehn Spielminuten wieder zurück bringen. Mit einer tollen Moral und super Kampfgeist schafften sie den 25:25 Ausgleich, um in der 59. Minute erneut in Rückstand zu geraten. Hier war es schließlich Reu auf Plauer Seite vorbehalten, das letzte Tor zu werfen, was das 26:26 Unentschieden bedeutete.

Der Enttäuschung auf der einen Seite ob des verpassten Sieges, begegneten die Plauer Spieler mit Freude. Vor allem die Plauer B-Jugend Spieler waren den A-Jungs erneut eine große Hilfe.

Kader: Moritz Grabow (Tor), Jakob Pleger (2), Alexander Mach (4), Franz Schober3(6), Max Waack (1), Paul Iwkin (5), David Albrecht (2+2), Dominic Reu (4)

Strafwürfe: Plau:2/4; Parchim: 1/1

Zeitstrafen: Plau:2; Parchim:4

Zuschauer: 45