Ungefährdeter Start-Ziel Sieg der BlackBulls gegen Hagenow


Mit dem Spiel gegen den Hagenower SV eröffneten die BlackBulls vom Plauer SV den Heimspielmarathon der kommenden Wochen, denn sieben Heimspiele stehen lediglich zwei Auswärtsspielen gegenüber, eine Bilanz, die einen der ersten drei Tabellenplätze als Ziel zur Folge haben soll.  Bis auf Starke, Kinzilo, Pidinkowski und Möller, hatten die Seestädter wieder eine gut besetzte Bank. Spielertrainer Möller vertrat Coach Humboldt an der Seitenlinie, denn er war ebenfalls verhindert.

Das Unterfangen Heimsieg starteten die BlackBulls konzentriert und erfolgreich. Insbesondere die 3:2:1 Abwehr der Seestädter bereitete den Gästen große Probleme und ehe sie sich versahen, lagen sie nach gut zehn Spielminuten mit 7:1 im Hintertreffen. Dabei hatte das Tabellenschlusslicht noch Glück, denn eine Vielzahl von technischen Fehlern im schnellen Umkehrspiel des Gastgebers ließen einige Angriffe verpuffen. In dieser Anfangsphase fielen auf Plauer Seite besonders Marschke und Lenk positiv auf, die langsam wieder zu alter Form finden, Madaus erfüllte seinen Part am Kreis hervorragend. Einer etwas ausgeglicheneren Spielphase (12:6), folgte der Schlussspurt in Halbzeit eins. Hier konnte die Fehlerzahl minimiert werden und Reu zog als Spielmacher geschickt die Fäden, Halbzeitstand 18:9.

Konzentriert und temporeich sollte es im zweiten Spielabschnitt weitergehen. Trotz zahlreicher Wechsel gelang das über weite Strecken der Spielzeit. Bis zum 24:15 in der 41. Minute wurde das Ergebnis verwaltet, danach der Vorsprung Stück für Stück ausgebaut. Unglaubliche elf Torschützen hatten Anteil am klaren Sieg. Besonders mit dem in dieser Saison debütierten Günther und deren zwei Tore sowie mit den A-Jugendlichen Palasti, Geiser und Bache, freuten sich die 120 Zuschauer. Denn diese Spieler sorgten in der Schlussphase für „frischen Wind“ und weitere Tore. Am Ende des Spieles stand ein komfortabler 35:20 Heimsieg auf der Anzeigetafel der „Klüschenberghölle“, welcher die BlackBulls des Plauer SV den dritten Tabellenplatz beschert.

Der nächste Gegner der Seestädter heißt schon nächsten Sonnabend VfL BW Neukloster in der Klüschenberghalle. Zuschauer und Fans dürfen sich sowohl in diesem Spiel, als auch in den Vorspielen der beiden MV-ligisten des Vereins, daher mJC 1 (14.00) und mJA (16.00), auf einen spannenden Handballnachmittag freuen und sind herzlich eingeladen.

BlackBulls: M. Grabow (Tor), Futterlieb (2), Günther (2), Geiser (3), J. Grabow (1), Madaus (5), Lenk (4), M. Waack (2), Reu (3), Marschke (10), J. Maack (1), Bache (2), Palasti