Sonntag BlackLadys (13.45) und BlackBulls (16.00) erneut mit Heimspielen


Zu ungewohnter Zeit, nämlich am Sonntag, absolvieren die BlackLadys und die BlackBulls zwei weitere Heimspiele in der laufenden Saison. Die Ausgangspositionen für beide Teams sind dabei sehr unterschiedlich.

So sind die Männer nach dem überzeugenden Heimsieg gegen den Tabellenführer TSV Bützow in der vergangenen Woche, klarer Favorit gegen das Tabellenschlusslicht Güstrower HV 2. Nichts desto trotz wollen und dürfen sie ihren Gegner nicht unterschätzen, denn die vergleichsweise ausgeglichene Verbandsliga, mit vielen knappen Ergebnissen, hatte in dieser Saison schon einige Überraschungen parat. Darüber hinaus gibt es zwei weitere Gründe, die die BlackBulls zum Siegen verdammen. Einerseits sind sie drauf und dran, in der „Klüschenberghölle“ in der laufenden Saison eine weiße Weste auf die Platte „zu zaubern“, daher alle Spiele zu gewinnen. Andererseits wollen sie ihren Fans einmal mehr gute Handballkost bieten, was zuletzt vor über 200 Zuschauern gegen den Tabellenführer eindrucksvoll gelang. Hier reichten Einstellung, Disziplin und Konzentration für gut Dreiviertel der Spielzeit, daher 45 Minuten. Nun geht es darum, auch mal über die volle Distanz eine ansprechende Leistung in allen Bereichen abzurufen, um den eigenen Ansprüchen gerecht zu werden. Fans und Zuschauer sind zum Anpfiff um 16.00 Uhr herzlich eingeladen!

Für die BlackLadys geht es einmal mehr darum, wieder in die Erfolgsspur zurück zu finden und Selbstvertrauen zu tanken. Denn nach wie vor kann man einen gewissen Abwärtstrend, verglichen mit dem Saisonstart, nicht leugnen. Die Heimniederlage letzte Woche gegen den Tabellendritten SV Warnemünde 2 (22:28) war symptomatisch dafür. Mit den Ribnitzer HV kommt nun ein weiterer Tabellennachbar, der aber noch hinter den BlackLadys platziert ist. So kann die Devise-nur über den Kampf ins Spiel finden-heißen. So geht es weniger um das „schöne Spiel“, sondern viel mehr um Einsatz, Charakter und Motivation, um den angestrebten Heimsieg einzufahren. Der Anpfiff des Spieles erfolgt um 13.45 Uhr.

Die SeaBulls der mJB eröffnen am Sonntag den Punktspieltag in der Klüschenberghalle. Um 12.00 Uhr empfangen sie Ligakontrahent SV Crivitz und wollen als verlustpunktfreier Tabellenführer ihrer Favoritenrolle gerecht werden.

Heimspiele am Sonntag

12.00 Uhr mJB Plauer SV-SV Crivitz

13.45 Uhr Frauen Plauer SV-Ribnitzer HV

16.00 Uhr Männer Plauer SV-Güstrower HV 2