Spannende Aktionen der Plauer Handballkinder


Die 10-14 jährigen Handballerinnen und Handballer des Plauer SV trafen sich an 2. Wochenenden in der Klüschenberghölle zu erlebnisreichen Aktivitäten.

Im Vordergrund standen das gemeinsame Miteinander und die Aktion „Wald bewegt“.

Dennis Futterlieb als Förster und damit Organisator dieser Aktivität bereitete einige Stationen im Wald vor. Es gelang ihm, einen gesunden Mix von Wissenswertem über die Bedeutung des Waldes vorzutragen und sportliche Aktionen von den Teilnehmern einzufordern. Der Dauerlauf wurde gleichzeitig zum Säubern des Plauer Stadtwaldes genutzt. Die Mädchen und Jungen waren sich nicht zu schade, die Finger richtig schmutzig zu machen. Für einige Kinder und Erwachsene war der Stadtwals ein neues Terrain, das sie nun vielleicht öfter besuchen werden.

Mutproben und Teamgeist standen auch nach dem Erlebnis im Wald in der Sporthalle auf dem Plan. Die neue Saison soll in „gesunden“ Teams Freude bereiten und schwere Zeiten gemeinsam bewältigt werden.

Für die Mädchen gab es noch eine abendliche Überraschung. Sie waren eingeladen worden von Ute Cramer. In der Räumlichkeit des „Move Centers“ in der Steinstrasse, ausgerüstet mit vielen Trampolinen, durften die Mädels sich unter ihrer Anleitung austoben. Nach rhythmischen Klängen bewegten sich alle schwungvoll auf den Sportgeräten. Völlig ausgepowert, aber strahlend und auf eine Wiederholung dieser Aktion hoffend, verabschiedeten sich die Mädchen mit einem herzlichen Dankeschön bei Ute.

Das Wochenende fand bei den Teilnehmern großen Anklang. Bedanken möchten sich die Plauer Kinder vor allem bei den Betreuern, den Eltern für einige Köstlichkeiten und dem Landkreis für die Förderung im Rahmen des Modellprojektes der Amtsjugendpflege im Bereich Jugendsozialarbeit in Plau.

 

Heike Wittenburg