F1-Bullis starten mit Punktspielturnieren


Nachdem die Jungs und Mädchen der F1-Mannschaft bereits seit August das Training aufgenommen hatten, ging es an den letzten beiden Wochenenden nun endlich ans Eingemachte. Die ersten Punktspielturniere standen an. Gegner in der Staffel bis zum Jahreswechsel sind der TSV Bützow, ESV Schwerin und die Mecklenburger Stiere. In jeweils 2 x 10 Minuten-Partien spielt jede Mannschaft an den jeweiligen Turniersonntagen gegen genannte Gegner, wobei jede Mannschaft einmal Gastgeber sein darf. Auch wenn in den Jahrgängen 2011/12 der Spaß im Fokus stehen soll, wollten die Bullis den Eltern doch zeigen, was sie in den vergangenen Wochen gelernt und verbessert hatten. So ging es für die Kinder am 20.10 und 27.10 nach Bützow und Schwerin.

Beim Auftaktturnier in Bützow waren die Stiere der erste Gegner. Vorrangiges Ziel war es ein Tor zu erzielen und den Gegner so lang wie möglich in Schach zu halten. Dabei wuchsen die Kinder über sich hinaus und konnten einen Überraschungssieg (5:4) einfahren. Mit Tobi, Emilia, Johannes und Elias konnten sich gleich vier Spieler in die Torschützenliste eintragen. Motiviert gingen die Bullis die Partien gegen Bützow und Schwerin an. Leider konnten die Kids die sehr starke Torfrau des Gastgebers nicht überwinden. Auch wenn die Abwehr funktionierte musste sich der PSV mit 0:4 geschlagen geben. In einer temporeichen Partie waren die Bullis gegen den ESV Schwerin jedoch chancenlos. Die Partie ging mit 3:12 verloren. Hier zeigten sich noch Baustellen wie das Zurücklaufen und die konsequente Manndeckung auf, an denen weiter gearbeitet werden muss.

Am 27.10. ging es nach Schwerin gegen nun nicht mehr unbekannte Gegner. Wie in Bützow spielte man in der ersten Partie gegen die Stiere. In einer Partie auf Augenhöhe konnten sich die Landeshauptstädter zuerst leicht absetzen, jedoch zeigten die Kinder eine lobenswerte Moral und viel Einsatzbereitschaft. Philip feierte seine ersten Torerfolge und auch Tobi und Johannes hatten ein gutes Händchen beim Abschluss. Hedi und Emilia flitzten wie Wiesel und konnten dem Gegner viele Bälle abluchsen. Felicia, Elias und Emma zeigten auch vollsten Einsatz und eine gute Übersicht beim Abspielen der Bälle. In der Konsequenz ein 6:6-Unentschieden. Gegen Bützow und ESV Schwerin zeigten die Seestädter eine Leistungssteigerung zur Vorwoche. Auch wenn die Partien mit 2:4 und 2:9 verloren gingen, waren diese Niederlagen schon knapper. Für diese wollen sich die Kinder beim nächsten Turnier am 17.11, erneut in Schwerin, revanchieren. Die Preise für die tollen Leistungen waren Süßigkeiten, Urkunden und Medaillen. Das sollte Motivation genug sein im Training weiter hart an den kleinen Schwächen zu arbeiten.

Für den PSV spielten:

Tobias Freese 9, Johannes Löb 5, Elias Löb 1, Philip Rasch 2, Emilia Rasch 1, Emma Kremp, Romy Frohmüller, Hedi Stemmwedel und Felicia Witt