Black Lady’s unterliegen dem Ribnitzer HV


Am vergangenen Samstag reisten die Plauer Handball Damen zum Ribnitzer HV. Die Mannschaften waren sich bisher unbekannt, da die Ribnitzer Damen in der Vergangenheit in der Verbandsliga gespielt haben. Nach dem unglücklich verlorenen Spiel in Warnemünde, wollten die Plauerinnen heute wieder ein Zeichen setzen und 2 Punkte mit nach Hause nehmen.

Um 15:45 Uhr wurde das Spiel in der Sporthalle am Mühlenberg angepfiffen.
Die Black Lady’s starteten schwach in die Partie. Durch völlige Unachtsamkeit in der Abwehr und vermeidbaren Passfehlern im Angriff konnten die Gastgeberinnen nach 7 Minuten mit 6:1 in Führung gehen. Es passierte genau das, was vermieden werden sollte. Nun waren die Plauerinnen wieder im Zugzwang und mussten versuchen, sich wieder heranzukämpfen. Dies wurde nach dem 1. Timeout direkt in Angriff genommen und die Black Lady’s kamen, im mittleren Verlauf der 1. Halbzeit, auf 2 Tore heran (11:13). Doch leider haben die Plauerinnen zum Ende der Halbzeit wieder nachgelassen, sodass die Ribnitzerinnen sich wieder weiter absetzen konnten. Mit einem Spielstand von 17:12 ging es in die Halbzeitpause.

In der Kabine wurde den Black Lady’s nochmal Mut gemacht diesen Rückstand aufzuholen. Im vergangenen Spiel gegen Warnemünde haben sie bereits bewiesen, dass sie sehr wohl in der Lage sind einen 5 Punkte Rückstand aufzuholen. Mit neuer Motivation ging es in die 2. Hälfte.

Leider gelang es den Plauerinnen im Verlauf der 2. Halbzeit nicht den Rückstand aufzuholen. Das Spiel war nun teilweise sehr ausgeglichen, sodass beide Mannschaften gleichermaßen zum Zuge kamen. Wenn man nur die 2. Halbzeit betrachtet, unterlagen die Plauerinnen den Gastgeberinnen lediglich mit 1 Tor (13:12). Doch schlussendlich zählt der Gesamtpunktestand und somit stand am Ende ein 30:24 für den Ribnitzer HV auf der Anzeigetafel.

Fazit:
Die Black Lady’s müssen mit mehr Konzentration in die Spiele gehen und so einen Rückstand gar nicht erst zulassen. Die 2. Hälfte gegen Ribnitz hat gezeigt, dass das Spiel auch zugunsten der Plauerinnen hätte enden können. Doch nun müssen die Black Lady’s ihre 2. Niederlage zu Buche schreiben. Im nächsten Spiel sollten die Plauerinnen von Anfang an 100% geben, um nicht in der 2. Halbzeit wieder darum kämpfen zu müssen, das Spiel zu drehen.

Die Auswärtsspiele im Jahr 2019 wurden nun alle absolviert. Am kommenden Samstag um 15:30 Uhr geht es in heimischer Halle gegen den Tabellenführer SG Motor Neptun Rostock weiter.
Die Black Lady’s hoffen auf eine zahlreiche Unterstützung durch ihre heimischen Fans.

Es spielten für den Plauer SV:
Ahrens (2), Storm, Hirche (2), Heiden (1), Gotzian (10), Spiegelberg (2), Markhoff (6), Schulz, Vooth, Günther (1), Lutsyuk (Tor)

Es spielten für den Ribnitzer HV:
Seifert (Tor), Geist (3), Jenß, Neubauer, Körner, Potrick, Methling, Ziegler (9), Engel (8), Hameister (Tor), Herter (1), Zitzen (9)

7-Meter:
Ribnitz 2/3
Plau 3/3

Zeitstrafen:
Ribnitz 1
Plau keine