Verbandsligamänner liebäugeln mit Tabellenführung/ Sechs Heimspiele am Wochenende


Der kommende Sonnabend steht in der Klüschenberghalle ganz im Zeichen des Handballsports. Gleich sechs Mannschaften des Plauer SV haben Heimspielrecht und hoffen auf die Unterstützung zahlreicher Fans und Zuschauer

Den größten Zuschauerzuspruch wird ohne Zweifel das Abendspiel der Verbandsligamänner haben. Um 17.00 Uhr treffen die Seestädter auf Ligakontrahent SV Crivitz. Nach den beiden beeindruckenden Siegen gegen Bützow (23:17) und zuletzt auswärts bei der HSG Uni Rostock (27:29), hoffen die PSV-Männer auf den perfekten Saisonstart, vorausgesetzt ein Sieg gelingt. Den hat sich der Gastgeber fest auf die Fahnen geschrieben und die Vorzeichen stehen nicht schlecht. So haben die Plauer Verbandsligamänner zuletzt mehr als überzeugt und gehen erstmalig als klarer Favorit in dieser Saison in die Partie, andererseits wird die Plauer Reservebank auf Grund eines spielfreien Wochenendes der zweiten Männermannschaft voll besetzt sein. Einziger Wehrmutstropfen ist die in dieser Woche endgültig diagnostizierte schwere Schulterverletzung des Spielgestalters und Spielertrainer Thomas Möser-Rieck, resultierend aus dem Heimspielsieg gegen die überharten Bützower. So wird Thomas sehr wahrscheinlich um eine OP nicht herum kommen und damit sehr lange ausfallen. Die Mannschaft und Vereinsführung wünscht eine gute Genesung. Im Spiel gegen die Gäste gilt es aus Plauer Sicht, die Gäste aus Crivitz nicht zu unterschätzen und keinesfalls ins Spiel kommen zu lassen. Auch wenn der Gegner in den letzten Spielzeiten immer gegen den Abstieg spielte, ist er mit einer Niederlage und dem Heimsieg letzte Woche gegen den Hagenower SV (32:29) vergleichsweise ordentlich in die Saison gestartet. Das Erfolgsrezept der Plauer Männer soll daher Abwehr und Umkehrspiel heißen, um frühzeitig die Weichen auf Heimsieg zu stellen.

Am langen Heimspieltag des Plauer SV machen um 09.00 Uhr die E 1 Jungen gegen die SG Banzkow Leezen den Beginn. Um 10.30 Uhr erwartet die mJD ein schweres Spiel gegen den TSV Bützow 1 und um 12.00 Uhr möchte die mJC gegen den Hagenower SV den dritten Sieg im dritten Saisonspiel einstreichen. Die wJB trägt um 13.40 Uhr hingen ihr erstes Saisonspiel aus und um 15.20 Uhr empfängt die mJB im Vorspiel der Männer die TSG Wismar und hofft, an den Auswärtssieg letzte Woche beim SV Warnemünde (25:33) anknüpfen zu können.